Tantra Wellness Oase Nürnberg  - Tantra im Hospiz

Tantramassage im Hospiz

So mancher wird sich fragen was soll den das. Ich bin der Meinung nach Berührung dürstet es uns ein Leben lang und gerade in schwierigen Situationen ist uns Nähe, Geborgenheit ein Segen. Ein Wegbegleiter um Loszulassen. Als Angehörige sind wir meist so mit unseren Schmerz beschäftigt bzw von ihm überwältigt das wir diese Hilfestellung nur schlecht geben können. Falls Sie jetzt denken wer hat den in dieser Situation Interesse an erotischer sinnlicher Berührung, nun es kann, aber es muß nicht mit erotischer Berührung sein. Zum Einem rührt sich gerade in dieser Situation unsere Sexualkraft / Lebenskraft noch einmal, zum Anderen gibt sie uns die Kraft sich hinzugeben ans Leben - was immer gerade ansteht.
Und wer hatte nicht schon mal den Gedanken sich im Orgasmus von dieser Dimension des Lebens zu lösen und ins Einssein mit Allem zu fließen.
So möchte ich Sie einladen, sollten Sie einen Angehörigen haben ggf. Selbst das Bedürfnis haben, sich an mich zu wenden.

 *****

Ein Gedicht kann berühren – eine Berührung kann wie ein Gedicht sein.

© Klaus Ender (*1939), deutsch-österreichischer Fachbuchautor,

Wo es keine Berührung gibt, weitet sich Gleichgültigkeit aus.

© Raymond Walden (*1945), Kosmopolit,


Um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen, weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass ich Tantramassagen anbiete und sich dahinter keine verdeckte Aufforderung zum GV, OV odgl. verbirgt oder geboten wird !